Senioren Zuhause - Demenz erfolgreich vorbeugen
Erfahren Sie mehr über Vorbeugung und Leben mit Demenz

Volkskrankheit Demenz: Lässt sie sich vorbeugen?

Forscher rechnen bis zum Jahr 2050 weltweit mit rund 131 Millionen Menschen, die von einer Demenz betroffen sind.

Der bekannte Neurobiologe und Gehirnforscher Prof. Gerald Hüther hat allerdings herausgefunden, dass ein gehirnfreundlicher Lebensstil hilft, um Neurodegeneration (z.B. Demenz) vorzubeugen und auch im Alter gesund zu bleiben.

Auch andere Demenzforscher schätzen, dass etwa ein Drittel aller Demenzerkrankungen vermeidbar wären.

Selbst die WHO ist überzeugt, dass Demenz keine natürliche und unvermeidbare Folge des Alterns sei. Im Gegenteil: Aktuelle Daten zeigen Zusammenhänge zwischen der Entwicklung einer Demenz und dem Lebensstil, bzw. dem Umfeld.

Einige Ansatzpunkte sind bereits ab der Kindheit oder Jugend wichtig, andere rücken erst in späteren Lebensphasen in den Vordergrund.

Prävention: Frühzeitig Demenz vorbeugen

Diese Forscher sind überzeugt, dass die lebenslange Prävention von Demenz neun wichtige Punkte umfasst:

  • Dazu gehört mehr Bildung in der Kindheit und Jugend, vor allem in Ländern ohne umfassende Schulpflicht. Im Erwachsenenalter beugt die Vermeidung von Bluthochdruck, Fettleibigkeit und Gehörverlust der Entstehung einer Demenz vor.
  • Im späteren Lebensalter werden dann Maßnahmen gegen Diabetes Typ 2, Depressionen, Bewegungsmangel, Einsamkeit (soziale Isolation) und Rauchen immer wichtiger. Die Experten führen geschätzt 35 Prozent aller Demenzerkrankungen weltweit auf diese neun Faktoren zurück, die sich gegenseitig beeinflussen und verstärken.
  • Weitere Risikofaktoren wie eine ungesunde Ernährung, starke Alkoholkonsum, die Umweltverschmutzung oder zu wenig Schlaf könnten ebenfalls an der Entstehung einer Demenz beteiligt sein. Mit einer gesunden Lebensweise lässt sich also Demenz vorbeugen.

Liebevolle Betreuung von Senioren Zuhause wird umso wichtiger

Zuhause betreut und herzlich umsorgt bedeutet aktive Demenzprävention. Die Betreuerin sorgt für angenehme Gesellschaft, gesunde, ausgewogene Ernährung und genügend Bewegung an der frischen Luft. Auch die gemeinsamen Aktivitäten im Haushalt helfen gegen Depression und Einsamkeit. Zudem bedeutet eine Betreuung Zuhause persönliche Sicherheit und Wohlbefinden rund um die Uhr. Diese Lebensqualität und Zufriedenheit ist der beste Weg um Demenz vorzubeugen.

Gerne beraten wir Sie auch über Brain-Gym-Übungen zur Unterstützung gegen Demenz.

Über Pro Senex:

«Eine gute Erfahrung in jeder Hinsicht.»

Zahlreiche Familien in der ganzen Schweiz vertrauen unserer Seniorenbetreuung Zuhause und sind äusserst zufrieden mit den zuverlässigen Dienstleistungen und den qualifizierten Betreuerinnen mit jahrelanger Erfahrung und besten Referenzen. 

Auch in Zeiten von Influenza und COVID-19 sind Senioren Zuhause am sichersten. Die Betreuerinnen kennen die Vorsichts- und Hygienemassnahmen ganz genau und sorgen für die gemeinsame Sicherheit und Gesundheit.

Was Kunden an uns schätzen:

Welche Unterstützung Sie auch benötigen, gemeinsam finden wir Ihre ganz persönliche und individuelle Lösung für eine Seniorenbetreuung Zuhause.